Fachartikel

Zentrale Snackerstellung
Mit Snackkonzepten Geld verdienen

Das Thema „zentrale Snackherstellung“ beschäftigt zur Zeit viele Betriebe. Mit Recht! Haben wir doch in den letzten Jahren im Zuge des Booms mit dem Snacksortiment alle nach dem Prinzip „höher, schneller, weiter“ verfahren – damit ist jetzt Schluss! Corona hat gezeigt, dass viele Anbieter ihr Angebot in diesem rohstoffintensiven Bereich „resettet“ haben und das Angebot auf ein sinnvolles Maß zurückgeschraubt haben – richtig so! Jahrelang haben wir den Verkauf mit immer neuen Herausforderungen belastet, das geht jetzt nicht mehr…es fehlen die Leute dazu!
Wie also das Thema anpacken?
Nachfolgend ein Vorschlag für eine sinnvolle Vorgehensweise.

1. Bestandsaufnahme
a. Einer muss den „Hut“ auf haben – Projektleitung vergeben und Vorgehensweise definieren
b. Welche Produkte haben wir im Sortiment?
c. Artikelstatistik erstellen, auch standortbezogen
d. Rohertrag ermitteln, wo sind die „cash cows“ im Sortiment – worauf kann man ohne Umsatzverlust verzichten?

2. Welche Produkte könnten zentral hergestellt werden?
a. Geeignet sind Snacks, die auch nach 6 – 8 Stunden Standzeit noch eine hohe Verzehrs-Qualität aufweisen wie z.B. Fladen oder Softbrötchen.
b. Könnte man vorhandene Produkte durch leichte Veränderungen im Rezept hierfür qualifizieren?
c. Keep it simple! Produkte müssen unkompliziert in der Herstellung sein; erst mal mit kleinem Sortiment, 4 – 5 Artikel anfangen und Erfahrungen sammeln.
d. testen – testen – testen und den Verkauf von dem Projekt überzeugen!
e. Beleganweisungen in Schritten mit Bildern erstellen.

3. Räumlichkeit im Betrieb finden
a. Gibt es Räumlichkeiten, die zu anderen Zeiten genutzt werden können (Konditorei)?
b. Skizze anfertigen – was haben wir? Was brauchen wir?
c. Wie machen es andere? Unterstützung einfordern und bei Betrieben gucken, die schon einen Schritt weiter sind.
d. Welche Technik brauchen wir?

v.l.n.r.

  • Backwaren mit maschineller Unterstützung schneiden
  • Arbeitsvorbereitung: was kann in der Tagschicht erfolgen
  • Tomaten und Gurken schneiden
  • Salatmischungen herstellen
  • Kpl. Beläge vorbereiten mit der BÄKO Snackdiele
  • fertige Butterbrote am Tag vorher produzieren

4. Mitarbeiter finden
a. die erfolgreiche Umsetzung steht und fällt mit motivierten Mitmachern
b. gibt es eine oder mehrere Snackfeen in ihrem Betrieb, die Spaß an der Aufgabe hätten – Stelle intern/extern ausschreiben
c. Mitarbeiter aus Produktion und Verkauf in den (Entscheidungs-) Prozess einbinden

Haben Sie Fragen zu dem Thema – sprechen Sie uns gerne an!
Ansprechpartner: Andreas Vogt
vogt@baekowest.de
Mobil: 0171/6063469