Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d)

*ehemalig ,,Kaufleute im Groß- und Außenhandel’’

Ausbildungsdauer:

3 Jahre mit Möglichkeit zur Verkürzung

Inhaltliche Schwerpunkte: 

In deiner Ausbildung erwarten dich Aufgaben rund um den Warenhandel – von der Beschaffung über Lagerung bis hin zur Verteilung an den Käufer. Im direkten Kontakt mit unseren Kunden erfragst du Bedarfe, kalkulierst Angebote und unterbreitest Lösungsvorschläge. Dabei hast du alle Prozesse im Blick, analysierst Abläufe und erkennst Optimierungspotenziale. Du erlernst die korrekte elektronische Datenpflege und die gesamte buchhalterische Abwicklung.

Dein Profil:

  • Realschulabschluss, Fachabitur oder höherwertiger Abschluss
  • Sicheres Auftreten
  • Organisationstalent
  • Kontaktfreudigkeit
  • Ausgeprägte Kundenorientierung
  • Spaß an Projektarbeit

Deine Benefits:

  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Arbeitgeberfinanziertes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • Attraktive Vergütung: 1. LJ. 1001,00€ brutto, 2. LJ. 1081,00€ brutto, 3. LJ. 1154,00€ brutto

Interviews mit unseren (ehemaligen) Auszubildenden

Joana Kruppa, aktuell im 3. Lehrjahr

und Laura Katharina Schaefer , aktuell im 1. Lehrjahr

Auszubildende Kaufleute für

Groß- und Außenhandelsmanagement 

am Standort Bochum

„Ich hätte nicht erwartet, dass ich von Anfang an selbstständig arbeite.(…)“ – Laura
„Am Anfang musste ich mich total überwinden bei einem Kunden anzurufen. Mittlerweile ist es Routine und es macht großen Spaß mit so vielen unterschiedlichen Menschen im Gespräch zu sein.“ – Joana

Liebe Joana, vielen Dank für deine Zeit!
Erzähl doch mal…

Warum hast du dich für die Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel entschieden?

Ich hatte vor meiner Ausbildung schon ein Praktikum im Vertrieb gemacht. Damals auch bei einem Großhändler. Das hat mir so gut gefallen, dass ich beschlossen hab eine Ausbildung in diesem Bereich anzufangen.

Wie bist du damals auf die BÄKO WEST eG aufmerksam geworden?

Meinen Ausbildungsbetrieb habe ich eigentlich nach den angebotenen Waren ausgesucht. Es gibt ja unzählige Großhändler in allen möglichen Bereichen wie z.B. Elektro, Sanitär und noch viele mehr. Produkte für Bäcker und Konditoren haben mich davon am meisten angesprochen.

Welche Bereiche und Aufgaben durftest du bereits kennenlernen?

Am Anfang meiner Ausbildung war ich im Einkauf tätig. Hier habe ich die Bereiche Rohstoffe, Frische, Tiefkühl und Handelswaren kennengelernt. Danach ging es für mich weiter in die Auftragsannahme und anschließend in die Logistik (Lager). Aktuell arbeite ich in der Abteilung, die für den Ein- und Verkauf von Maschinen- und Geräten zuständig ist.

Was hat dir bis jetzt am meisten Spaß gemacht?

Bisher hat mir der Einkauf und die Arbeit im Lager am besten gefallen.
Im Lager konnte ich all die Waren, die ich schon aus unserem Warenwirtschaftssystem namentlich kannte, live sehen. Das war super spannend und sehr hilfreich, um die Prozesse im Unternehmen besser zu verstehen.

Was hattest du vorher nicht erwartet? Was hat dich an der Ausbildung überrascht?

Die Produktvielfalt im Lager hatte ich so auf keinen Fall erwartet. Natürlich hat man mit Produkten wie Mehl oder Hefe gerechnet, aber das ist nur ein kleiner Teil des Sortiments. Daneben gibt es auch Frischeprodukte wie Obst oder Milch, Verpackungsmaterialien, Kleingeratäte wie Kaffeemaschinen und noch sehr viel mehr.

Was schätzt du an der Ausbildung bei der BÄKO West eG am meisten?

Die familiäre Atmosphäre ist wirklich etwas Besonderes. Wenn man Hilfe braucht wird man nie allein gelassen. Beispielsweise bei Schwierigkeiten in der Berufsschule wird sich im Betrieb die Zeit genommen die Lücken zusammen mit dem Azubi aufzuarbeiten und Themen nochmal durchzugehen.

Welche Tipps hast du für zukünftige Auszubildende?

Man sollte sich ruhig viel zutrauen. Aller Anfang ist schwer, aber oft hilft der Sprung ins kalte Wasser. Außerdem sollte man immer Interesse zeigen und offen sein für viele Aufgaben. Engagement wird gesehen und gewürdigt.

Vielen Dank für deine tollen Einblicke, Joana!

Liebe Laura, vielen Dank für deine Zeit!
Erzähl doch mal…

Warum hast du dich für die Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel entschieden?

Für die Ausbildung als Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement habe ich mich entschieden, weil ich gerne eine kaufmännische Ausbildung machen wollte, in der ich viele verschiedene Bereiche durchlaufen kann. Außerdem sagt mir der Produktbereich der BÄKO zu.

Wie bist du damals auf die BÄKO WEST eG aufmerksam geworden?

Als ich auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle war, habe ich auf der Homepage der Agentur für Arbeit die BÄKO WEST eG gefunden. Die Ausschreibung der freien Stelle hat mich direkt angesprochen.

Welche Bereiche und Aufgaben durftest du während deiner Ausbildung kennenlernen?

An den ersten Tagen meiner Ausbildung wurde ich von der IT-Abteilung in die Systeme eingeführt. Danach wurde ich im Einkauf eingesetzt, wo ich jetzt immer noch tätig bin. Hier habe ich bisher die verschiedenen Warengruppen kennengelernt, kümmere mich um die Preispflege, um Streckenrechnungen oder auch um die Verbuchung des Wareneingangs einzelner Frischeprodukte.

Was hat dir in deiner Ausbildung am meisten Spaß gemacht?

Bisher habe ich nur im Einkauf gearbeitet, weswegen ich noch keinen Vergleich zu anderen Abteilungen habe. In meiner Abteilung macht es mir aber viel Spaß und die verschiedenen Aufgaben des Einkaufs sind sehr spannend.

Was hattest du vorher nicht erwartet? Was hat dich an der Ausbildung überrascht?

Überrascht hat mich an der Ausbildung, dass ich von Anfang an selbstständig an meinen Aufgaben arbeiten durfte und mir somit direkt Vertrauen und auch Verantwortung geschenkt wurde. Außerdem habe ich das breite Spektrum der Produkte nicht erwartet, welches von Zucker, über Verpackungen, bis hin zu großen Maschinen reicht.

Was schätzt du an der Ausbildung bei der BÄKO West eG am meisten?

Definitiv meine Arbeitskollegen. Hier bei der BÄKO herrscht ein tolles Miteinander im Team. Gerade in der Ausbildung ist es wichtig Fragen stellen zu dürfen und hier trifft man immer auf ein offenes Ohr. Auch die abwechslungsreichen Aufgaben schätze ich sehr, denn somit wird es nie eintönig und man kommt jeden Tag gerne zur Arbeit .

Welche Tipps hast du für zukünftige Auszubildende?

Generell sollte man vorher unbedingt Praktika machen, um sich wirklich sicher zu sein, welcher Ausbildungsberuf zu einem passt.

Außerdem ist es wichtig, nicht nur auf das Gehalt zu achten oder darauf, was andere Leute sagen. Mach dein Ding und hab vor allem Spaß dabei!

So ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du mit deiner Motivation weit kommen wirst. Probiere alles aus und sei offen für neue Aufgaben, dadurch sammelst du Erfahrungen für dein ganzes Leben. Und falls mal etwas schief laufen sollte, ist das gar nicht schlimm… aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

Vielen Dank für deine tollen Einblicke, Laura!

Wir suchen zum 01.08.2022 Auszubildende für den Standort Bochum.